Alle Beiträge von Monika Scheper

Ehrung für Manfred Klenk

Das Foto wurde uns freundlicherweise von Gabriele Kawlath zur Verfügung gestellt.

Im Rahmen der Eröffnungsfeier des Stadtfestes wurde unser erster Vorsitzender, Manfred Klenk, für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz von Bürgermeisterin Astrid Siemes-Knoblich geehrt.

Er engagiert sich seit 1998 bei der Stadtmusik und amtiert schon seit 12 Jahren als erster Vorstand. Auch bei der Tafel Markgräflerland ist er seit vielen Jahren als ‚überzeugter Macher‘ und ‚ehrenamtlicher Multitasker‘ aktiv, so die Bürgermeisterin in ihrer Laudatio. Dank seiner kooperativen Fähigkeiten trägt er zu einem gut funktionierenden Miteinander mit der Stadt, den Vereinen und Institutionen bei. Bei seinem großen ehrenamtlichen Engagement ist die Unterstützung seiner Frau Monika Klenk sehr wichtig. Sie erhielt als Dank einen schönen Blumenstrauß.

Wir schätzen Manfreds besonnene und offene Art. Er scheut sich nicht vor schwierigen Entscheidungen und ist da, wenn eine starke Hand gebraucht wird. Ohne ihn würde die Stadtmusik heute nicht so solide dastehen und funktionieren.

Auch die Stadtmusik bedankt sich recht herzlich für Manfreds großen und unermüdlichen Einsatz zum Wohle des Vereins!

Danke Manfred!

Treue und Höchstleistungen

Drei besondere Ehrungen bei der Stadtmusik.
Foto: Ludger Scheper

BZ vom 21. April 2018

Der Artikel ist zu finden unterhttp://www.badische-zeitung.de/muellheim/treue-und-hoechstleistungen

Katrin Schropp und Oliver Keil erhalten für 25 Jahre Mitgliedschaft die Silberne Ehrennadel des Bundes der Deutschen Blasmusikverbände. Timon Scheper wurde mit dem Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Gold ausgezeichnet.

Herzliche Gratulation!

Jugend zeigt Leistung

Ehrungen bei der Stadtmusik.
Foto: Ludger Scheper

BZ vom 19. April 2018

Der Artikel ist zu finden unter: http://www.badische-zeitung.de/muellheim/jugend-zeigt-leistung-x1x

Das Junior-Abzeichen des Bundes der Deutschen Blasmusikverbände erhielten neun junge Musikerinnen und Musiker: Hubertus Hahn, Alina Glittenberg, Ruben Wiesmann, Joost Hoogeveen, Arne Bortfeld, Valerie Schirmer, Julius Schirmer, Michael Nau, Simon Paul.

Das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Bronze wurde an Joao Brugger und Phil Cordes verliehen.

Wir gratulieren allen herzlich und sind stolz auf die tolle Leistung unserer Jugend!

Bläserklänge und besinnliche Texte

BZ vom 23. Dezember 2017

Der Artikel ist zu finden unterhttp://www.badische-zeitung.de/muellheim/blaeserklaenge-und-besinnliche-texte

An einem Adventssonntag fand das Weihnachtskonzert der Stadtmusik Müllheim in der evangelischen Stadtkirche in Müllheim statt. Die Besucher lauschten den Bläserklängen der rund 60 Musizierenden und den besinnlichen Texten von Elke Corbé.

Feierlich eröffnete das Blechbläser-Ensemble das Konzert mit der Partita zu vier Stimmen von Valentin Haußmann und dem Allegro von Hans Christian Bach. Manfred Klenk, erster Vorsitzender, begrüßte die Zuhörer, darunter auch den Präsidenten des Markgräfler Musikverbands, Bernhard Metzger. Anschließend spielte die Jugendkapelle eine Fanfare von James Curnow und zwei Balladen von John Kinyon, beides zeitgenössische US-amerikanische Komponisten. Ausdrucksstark präsentiert schloss sich das stimmungsvolle „Pomp and Circumstance“ des englischen Komponisten Edward Elgar an.
Im Auftritt des Jugendorchesters zeigten Kinder, Jugendliche sowie erwachsene Spät- und Wiedereinsteiger eindrücklich ihr Können, das sie unter der Regie des erfahrenen Musiklehrers und Dirigenten Martin Holschuh entwickelten. Das Hauptorchester unter der versierten Leitung von Franco Coali nahm die Anwesenden auf eine flotte Schlittenfahrt von Mozart mit und mit „Adebars Reise“ von Markus Götz auf den Flug der Störche. Aus dem Bereich des Pop waren „Last Christmas“ von George Michael, „Music“ von John Miles sowie „Sailing“ von Gavin Sutherland zu hören. Das Finale bildete das festliche „A Christmas Festival“ von Leroy Anderson, ein Medley von beliebten englischen und deutschen Weihnachtsliedern. Ein Genuss, wenn das Orchester seinen gut intonierten vollen Klang ausspielen kann.

Zum Abschluss gesellte sich die Jugendkapelle zum Hauptorchester und alle Musizierenden stimmten „O du fröhliche“ an. Das Publikum sang kräftig mit und bedankte sich mit viel Applaus.