Pressestimmen

Berichte über Konzerte, Veranstaltungen und Aktivitäten der Stadtmusik Müllheim.

Stadtmusik Müllheim e.V.

Bläserklänge und besinnliche Texte

BZ vom 23. Dezember 2017

Der Artikel ist zu finden unterhttp://www.badische-zeitung.de/muellheim/blaeserklaenge-und-besinnliche-texte

An einem Adventssonntag fand das Weihnachtskonzert der Stadtmusik Müllheim in der evangelischen Stadtkirche in Müllheim statt. Die Besucher lauschten den Bläserklängen der rund 60 Musizierenden und den besinnlichen Texten von Elke Corbé.

Feierlich eröffnete das Blechbläser-Ensemble das Konzert mit der Partita zu vier Stimmen von Valentin Haußmann und dem Allegro von Hans Christian Bach. Manfred Klenk, erster Vorsitzender, begrüßte die Zuhörer, darunter auch den Präsidenten des Markgräfler Musikverbands, Bernhard Metzger. Anschließend spielte die Jugendkapelle eine Fanfare von James Curnow und zwei Balladen von John Kinyon, beides zeitgenössische US-amerikanische Komponisten. Ausdrucksstark präsentiert schloss sich das stimmungsvolle “Pomp and Circumstance” des englischen Komponisten Edward Elgar an.
Im Auftritt des Jugendorchesters zeigten Kinder, Jugendliche sowie erwachsene Spät- und Wiedereinsteiger eindrücklich ihr Können, das sie unter der Regie des erfahrenen Musiklehrers und Dirigenten Martin Holschuh entwickelten. Das Hauptorchester unter der versierten Leitung von Franco Coali nahm die Anwesenden auf eine flotte Schlittenfahrt von Mozart mit und mit “Adebars Reise” von Markus Götz auf den Flug der Störche. Aus dem Bereich des Pop waren “Last Christmas” von George Michael, “Music” von John Miles sowie “Sailing” von Gavin Sutherland zu hören. Das Finale bildete das festliche “A Christmas Festival” von Leroy Anderson, ein Medley von beliebten englischen und deutschen Weihnachtsliedern. Ein Genuss, wenn das Orchester seinen gut intonierten vollen Klang ausspielen kann.

Zum Abschluss gesellte sich die Jugendkapelle zum Hauptorchester und alle Musizierenden stimmten “O du fröhliche” an. Das Publikum sang kräftig mit und bedankte sich mit viel Applaus.

Stadtmusik Müllheim e.V.

Urkunden für 18 Kinder

BZ vom 18. September 2017

Der Artikel ist zu finden unter: http://www.badische-zeitung.de/muellheim/urkunden-fuer-18-kinder–142021310.html

Junior-Leistungsabzeichen

Noch vor den Sommerferien hat die Stadtmusik Müllheim Vorbereitungskurse und die Prüfung zum Erwerb des Junior-Leistungsabzeichens des Bundes Deutscher Blasmusikverbände durchgeführt. Insgesamt durften 18 Kinder die Urkunde entgegennehmen. Ziel dieses Leistungsabzeichens ist es, die Spielfreude der Kinder auf ihrem Instrument zu wecken, zu fördern und zu erhalten und die Kinder in ihrer Persönlichkeitsbildung zu stärken. Die Prüfung bildete den Abschluss der zweijährigen Bläserklasse an der Michael-Friedrich-Wild Grundschule unter der Leitung von Gabriele Volk-Dittus. Auch Kinder aus dem Vororchester der Stadtmusik Müllheim unter der Leitung von Martin Holschuh stellten sich der Prüfung, die aus einem praktischen und einem theoretischen Teil besteht. Alle Teilnehmer haben mit Erfolg bestanden: Arne Bortfeldt, Luca Buergelin, Kilian Friedrich, Alina Glittenberg, Anna Goulesque, Hubertus Hahn, Mike Held, Jost Hoogeveen, Dustin Ihlenfeldt, Felicitas Lindstedt, Michael Nau, Simon Paul, Felix Pfeiffer, Oscar Ruiz Ehrlich, Julius Schirmer, Valerie Schirmer, Eros Tent, Ruben Wiesmann.

Foto: Monika Scheper-Reichmann

Stadtmusik Müllheim e.V.

Waldputzete 2017

BZ vom 14. September 2017

Der Artikel ist zu finden unter: http://www.badische-zeitung.de/muellheim/aus-den-vereinen-xp5raxkqx–141833140.html

Über das städtische Ferienprogramm hat die Stadtmusik Müllheim vergangene Woche eine Waldputzete im Eichwald organisiert. Über dreißig “Waldputzer”, so der Bericht der Stadtmusik, seien gekommen, um die Tiere im Wald zu schützen, die noch so kleine Abfälle wie Zigarettenkippen, Kronkorken, Plastikteile und Glasscherben fressen und krank davon werden können. In drei Gruppen eingeteilt wurden Wege und Unterholz mit Adleraugen abgesucht. Bis zur Vögisheimer Grillhütte kamen so vier prall gefüllte Müllsäcke zusammen. Bevor es dort an die Wurst ging, wurden Stöcke geschnitzt. Mit Brotteig umwickelt und mit aufgespießter Wurst hielten die Kinder sie geduldig über das offene Feuer. Nachdem der Hunger gestillt war, ging es auf zur Schatzsuche. Wie Bienen schwärmten die Kinder aus und fanden an den Bäumen Puzzleteile mit Textausschnitten. Zusammengesetzt ergaben diese ein Rätsel, das von den Detektiven schnell gelöst werden konnte. Ebenso schnell war die Schatztruhe gefunden und ausgebuddelt. Den Schatz – Buntstifte, gesponsert von der Sparkasse Markgräflerland – gab es als Überraschung beim Abschied auf dem Parkplatz. “Wann ist die nächste Waldputzete?”, fragten die Kinder. Die Stadtmusiker waren sich einig: “Nächstes Jahr, aber mit weniger Müll, das wäre schön!”