Die Stadtmusik nimmt neue Musikerinnen und Musiker auf

Wussten Sie, dass man bei der Stadtmusik auch als erwachsener Wieder- oder Neueinsteiger mitspielen kann?

Sie mögen Musik und möchten gerne in einem Blasorchester spielen?

Sie haben schon lange nicht mehr gespielt oder haben erst im Erwachsenenalter mit Instrumentalunterricht begonnen?

Wiedereinsteiger können direkt in unserem Hauptorchester mitmachen. Sie haben aber auch die Möglichkeit zuerst in der Jugendkapelle mitzuspielen. Einige unserer Mitglieder haben schon diesen Weg gewählt und sind jetzt im Hauptorchester aktiv. Zurzeit spielen zwei Erwachsene in der Jugendkapelle.

Neueinsteiger, die mit Instrumentalunterricht begonnen und noch keine Orchestererfahrung haben, können im Vororchester oder in der Jugendkapelle anfangen.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, können Sie sich gerne an Hannelore Keil, zweite Vorsitzende, wenden (Hannelore.Keil@t-online.de / Tel. 0170 – 241 53 58). Sie wird gerne Ihre Fragen beantworten und mit Ihnen einen Schnuppertermin vereinbaren.

Zahlreiche Leistungsabzeichen für den Nachwuchs

BZ vom 16. Mai 2019
Der Artikel ist zu finden unter: https://www.badische-zeitung.de/muellheim/zahlreiche-leistungsabzeichen-fuer-den-nachwuchs

Das Junior-Abzeichen des Bundes der Deutschen Blasmusikverbände erhielten 8 junge Musikerinnen und Musiker:
Dominik Scheidtmann, Nelio Himpele, Dorothea Burschik, Can Ilyas Kadirhan (Trompete), Benjamin Busch, Limanouly Schulze-Schiltdorf, Felix Adler (Posaune) und Jonathan Ruge (Horn).

Das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Bronze erwarben Ruben Wiesmann, Paul Stolzenbach, Benedikt Höcklin (Posaune), Benjamin Niedballa, Malte Philipp (Trompete), Julius Schirmer (Horn) und Valerie Schirmer (Fagott).

Das silberne Leistungsabzeichen ging an Simon Tänzer (Trompte).

Und das Leistungsabzeichen in Gold wurde an Luis Braun (Posaune) verliehen.

Wir gratulieren allen herzlich und sind stolz auf die tolle Leistung!

Neuer Vorstand gewählt

Zur Generalversammlung der Stadtmusik Müllheim konnte Vorsitzender Manfred Klenk zahlreiche aktive und passive Mitglieder begrüßen. In seinem Rechenschaftsbericht zog er eine positive Bilanz der geleisteten Arbeit in den zurückliegenden zwei Jahren. In einer Schweigeminute wurde den verstorbenen Mitgliedern Kurt Hölzle und Regina Bollin gedacht.

Schriftführer Clemens Reichmann fasste in seinem Bericht die zahlreichen Proben und Veranstaltungen zusammen. Besondere Highlights waren neben den Jahres- und Weihnachtskonzerten das Märchenkonzert „Peter und der Wolf“ im Bürgerhaus und die Feierlichkeiten anlässlich der 25-jährigen Städtepartnerschaft in Hohen Neuendorf. Am diesjährigen Jahreskonzert ist die Corpo Bandistico aus dem Ledrotal zu Gast. Aktuell verzeichnet die Stadtmusik 200 Mitglieder, von denen 83 aktive sind.

Rechner Bernd Baier legte seinen Kassenbericht vor und die Prüfung durch die beiden Kassenprüfer ergab keine Beanstandungen. Größere Kosten verursachten die Anschaffung von maßgeschneiderten Uniformjacken für neue aktive Mitglieder sowie der Kauf eines Transportbehälters für das Schlagzeug.

Der Dirigent des Vororchesters und der Jugendkapelle, Martin Holschuh, berichtete, dass sich die Orchester gut entwickelt haben, nicht zuletzt durch die große Unterstützung der Jugendleiter. Jugendleiter Thomas Graf informierte über die erfolgreiche Jugendarbeit. Viele Kinder und Jugendliche haben Leistungsabzeichen des Blasmusikverbandes erhalten: in den vergangenen zwei Jahren wurden 17 Junior-, je 8 Bronze- und Silber-Urkunden und eine Gold-Urkunde verliehen. Franco Coali ist bereits im siebten Jahr Dirigent des Hauptorchesters und freut sich über die wachsende Zahl der aktiven Mitglieder. Dies ist auch der guten Vorarbeit bei den Jugendorchestern zu verdanken.

Nach der Entlastung und Verdankung des alten Vorstands bedankte sich der Vorsitzende bei den beiden Dirigenten, den vielen Helfern und den Sponsoren, ohne die die vielen Projekte nicht zu stemmen sind. Aus dem Vorstand verabschiedet wurde Rechner Bernd Baier, der 23 Jahre diesen Posten innehatte. Er wird der Stadtmusik gemeinsam mit Klaus Würmlin als Kassenprüfer weiterhin zu Seite stehen. Verabschiedet wurden auch Schriftführer Clemens Reichmann und Jugendleiter Eike Stockmann.

Unter der Regie von Wahlleiter Klaus Würmlin wurde der neue Vorstand gewählt:
Manfred Klenk (erster Vorsitzender), Hannelore Keil (stellvertretende Vorsitzende), Katrin Schropp (Schriftführerin), Peter Waibel und Stephan Findeisen (Rechner), Hannelore Keil und Thomas Graf (Jugendleiter), Sabine Wurst und Dirk Zapf (aktive Beisitzer), Doris Hölzle und Anja Kindorf (passive Beisitzerinnen), Monika Scheper-Reichmann (Pressewartin).